.

Permanentausschreibung/Mangelfächer Diesen Text vorlesen lassen

Stellenausschreibung

 

Die Seestadt Bremerhaven stellt Lehrkräfte

mit abgeschlossener I. und II. Staatsprüfung für die nachfolgend aufgeführten Bereiche ein:

 

• für die sonderpädagogischen Fachrichtungen (Primarstufe und Sekundarstufe I)

mit Lehrbefähigung für Geistigbehindertenpädagogik, Lernbehindertenpädagogik oder Verhaltensgestörtenpädagogik.

Alternativ können sich auch Diplom-Pädagoginnen und Diplom-Pädagogen mit dem Schwerpunkt Behindertenpädagogik bewerben. Unterrichtserfahrung ist wünschenswert.

 

• für die sonderpädagogischen Fachrichtungen (Primarstufe)

Sonderpädagog/innen mit Lehrbefähigung in den Fachrichtungen Sozial-emotionale Entwicklung oder Lernen oder Wahrnehmung und Entwicklung sowie Grundschullehrer/innen mit mehrjähriger Berufserfahrung.


Die Tagesschule gehört zum Regionalen Beratungs- und Unterstützungszentrum (ReBUZ) Bremerhaven. Bei der Tagesschule handelt es sich um eine Kooperation von Bildung und Jugendhilfe. Es werden Erst- und Zweitklässler in einer Lerngruppe von acht Schülerinnen/Schülern an einer Grundschule unterrichtet. Auf Grundlage von individuellen Förderplänen wird eine enge Verzahnung von sonderpädagogischem Bildungsangebot und sozialpädagogischer Erziehungshilfe für den Schüler bzw. die Schülerin entwickelt und von einem multiprofessionellen Team umgesetzt.

 

• für die Primarstufe und die Sekundarstufe I, Schwerpunkt Primarstufe

alle Fächer bzw. Fächerkombinationen.

 

• für die Primarstufe und die Sekundarstufe I, Schwerpunkt Sekundarstufe I

mit Lehrbefähigung für Englisch, Französisch, Spanisch, Musik, Kunst, Sport, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie oder Deutsch mit der Zusatzqualifikation „Deutsch als Zweitsprache“, wobei eine Kombination der genannten Fächer wünschenswert ist.

 

• für die Sekundarstufe II -allgemeinbildender Bereich-

mit Lehrbefähigung für Englisch, Französisch, Spanisch, Mathematik, Physik oder Chemie, wobei eine Kombination der genannten Fächer wünschenswert ist.

 

• für die Sekundarstufe II -beruflicher Bereich und berufliches Gymnasium-

mit Lehrbefähigung für die Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise in Kombination mit den Fächern Deutsch, Englisch, Informatik oder Mathematik sowie in den Fachrichtungen Versorgungstechnik, Maschinentechnik, Metalltechnik, Holztechnik, Elektrotechnik, Logistik oder Kraftfahrzeugtechnik, Gesundheitswissenschaften, Ernährung, Hotel- und Gaststättengewerbe, Farb- und Raumgestaltung, Textiltechnik und Bekleidung oder das Fach Sozialpädagogik.

 

Darüber hinaus werden Lehrkräfte mit allgemeinbildendem Lehramt für die Sekundarstufe II mit den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Wirtschaftslehre, Sport oder Informatik, wobei eine Kombination der genannten Fächer oder der o.g. Fachrichtungen wünschenswert ist.

 

Für die Fachrichtungen Versorgungstechnik, Maschinentechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik, Logistik und Kraftfahrzeugtechnik werden auch Bewerbungen von Diplom- Ingenieur/innen und Diplom-Ingenieur/innen (FH) der entsprechenden Fachrichtungen berücksichtigt.

 

 

Daneben sucht die Seestadt Bremerhaven

für die Sekundarstufe II -beruflicher Bereich-

Angestellte in der Tätigkeit einer Studienrätin / eines Studienrates mit berufsbegleitender Lehramtsausbildung („Seiteneinsteiger/innen“)

für die Fachrichtungen Versorgungstechnik, Maschinentechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik, Logistik oder Kraftfahrzeugtechnik.

 

Ein Einsatz erfolgt an beruflichen Schulen. Die Vergütung richtet sich abhängig von Qualifikation und Einsatzbereich nach Entgeltgruppe 11 bzw. Entgeltgruppe 12 TV-L.

 

Hinweis:

Die Ausbildung und die zu erwerbende Qualifikation sind durch die „Verordnung über die berufsbegleitende Ausbildung zum Erwerb einer einem Lehramt gleichgestellten Qualifikation (Berufsbegleitende Lehramtsausbildung) vom 20.01.2011 von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern“ (Berufsbegleitende Lehramtsausbildungsverordnung (Brem.GBl. S. 64 ff) auf der Grundlage des Lehrerausbildungsgesetzes geregelt.

 

Voraussetzungen gemäß Berufsbegleitende Lehramtsausbildungsverordnung:

  • Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule mit abgeschlossenem Diplom oder Master oder ersatzweise mit Masterabschluss einer Fachhochschule
  • mindestens dreijährige Berufstätigkeit im studierten Berufsfeld,
  • erforderliche deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

 

Allgemeine Hinweise

Die Ausschreibung wird jeweils aktualisiert, wenn einzelne Fachbedarfe abgedeckt sind. Bei Vorliegen der persönlichen und sachlichen Kriterien ist die Berufung in das Beamtenverhältnis vorgesehen. Es werden Vollzeitstellen vergeben, sofern nicht ausdrücklich ein Teilzeitbeschäftigungsverhältnis gewünscht wird.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Der Magistrat der Stadt Bremerhaven fördert die Beschäftigung von Frauen und begrüßt daher ihre Bewerbungen.

 

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter Tel.-Nr. 0471/590-2357 oder -2249 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



Autor: NHehemann -- 03.02.2015; 12:15:28 Uhr



419889 Besucher
.

xxnoxx_zaehler